JSG Neckar Kocher - NSU, Oedheim, Degmarn

Neckarsulmer Sportunion SPVGG Oedheim TSV Degmarn SG Degmarn Oedheim
Homepage der JSG Neckar Kocher
Teamübersicht für: mJugend_B1
Trainer Michael Schaaf
Betreuer Tina Riek
Liga: Württembergliga - 201...
Kontakt: 015204929628
Links: Tabelle beim HVW
Spielberichte

Trainingszeiten:
- Montags um 18:30 Uhr - Sporthalle Oedheim
- Mittwochs um 18:45 Uhr - Ballei, Neckarsulm
Dieses Team wurde 16422mal angesehen


Informationen:
Die mJ-B1 der JSG Neckar-Kocher startet auch in dieser Saison wieder in der Württemberg-Liga. Die Jahrgänge 2001/2002 spielten in der vergangenen Runde beide erstmalig auf Verbandsebene. Die 2001er als Teil der letzten B-Jugend in der Württemberg-Liga und die 2002er als C-Jugend in der Württemberg-Landesliga. Für die neue Saison gilt es schnell eine Einheit mit der richtigen Mischung zu finden. Mit der erfolgreichen HVW-Qualifikation für die Württemberg-Liga hat die Mannschaft bereits gezeigt, dass sie dabei auf einem guten Weg ist. Es fehlte allerdings noch an der nötigen Konstanz im Spiel, mit der man sich das Herzschlagfinale in der Qualifikation hätte ersparen können. Aber man hat dann auch gezeigt, dass man in der Lage ist in unter Druck zu funktionieren und als Team zu bestehen. Mit einem schnellen Lauf- und Passspiel und einer offensiv und kompakt agierenden Abwehr möchte man in der kommenden Runde einen guten Mittelfeldplatz erreichen und dabei den Abstand zu den etablierten Mannschaften weiter verringern. Vorrangig geht es jedoch darum die Spieler stetig weiterzuentwickeln und sie vielseitiger in der gesamten Spielanlage zu machen. Mit Frederik Kuhn und Nils Wagner begrüßen wir zwei Neuzugänge. Herzlich willkommen bei der JSG. Niklas Lautenbach, aus der eigenen B2, wird ab dieser Saison ebenfalls den Kader verstärken und die Chance erhalten sich weiterzuentwickeln und für die kommende Saison zu empfehlen. Herzlich willkommen im Team. Alle drei haben sich bereits hervorragend integriert. In Qualität und Breite ist der Kader somit für die gesteckten Ziele in der neuen Saison sehr gut aufgestellt. Mit großer Zuversicht und viel Vorfreude gehen Mannschaft und Betreuer in die neue Saison und freuen sich auf ihre Unterstützung von den Rängen.


Letzter Spielbericht
16. Spieltag - HSG Oberkochen Königsbronn gegen JSG Neckar Kocher (35:25)
HSG Oberkochen Königsbronn : JSG Neckar Kocher (35:25) (17:10)
Walking Dead in Königsbronn [MiScha]

Eigentlich war die B1 am gestrigen Sonntag nach Königsbronn gefahren, um noch einmal zwei Punkte einzufahren. Gut, jetzt könnte man an dieser Stelle auf die fehlenden vier Ski-Hasen, die zwei Krankmeldungen und den einen verletzten Spieler hinweisen… und trotzdem stand eigentlich keine schlechte Truppe auf der Platte!!! Es kommt halt immer darauf an, wie man sich präsentiert und wie man in eine Partie geht.
Eigentlich wollte man aus der Not in der Fremde eine Tugend machen. Locker und mit guter Laune hatte die B1 die weiteste Anfahrt dieser Saison überstanden und genau so sollten die Jungs ins Spiel gehen. Die Vorgabe war also, aus Mangel an Alternativen auf der Bank locker in die Partie gehen, lange den Gegner beschäftigen, dabei wenig Fehler produzieren und sichere Abschlüsse kreieren.
Locker und Mangel an Alternativen ist wohl nur hängen geblieben, alles andere ist irgendwo anders gelandet. Zu viele unvorbereitete Würfe, eine hohe Quote „unerzwungene“ Fehler… nach 10 Minuten hatte die B1 so bereits das Spiel beim Stand von 12:2 entschieden. Dazu kam eine Abwehrleistung, die so emotionslos war und jegliches Spielverständnis für die nun wahrlich nicht anspruchsvollen Laufwege des Gegners vermissen ließ, dass diese wirklich den Namen Walking Dead verdient hat! Aber die HSG wollte gewinnen, das war der große Unterschied an diesem Tag und das von der ersten Sekunde an und das haben sie gezeigt.
Ab der 11. Minute verwaltet dann die B1 den 10 Tore-Abstand des Gegners, in dem sie das ein oder andere Kunststückchen für die Galerie bereithielt und man sich dafür gegenseitig größten Respekt zollte. Nur an die eigene Nase wollte man sich nicht wirklich fassen, sich aufrichten, dagegen halten und erst recht nicht gewinnen. Und sowieso, das Passen, Fangen…, all die kleinen Basics, die man schon in der D-Jugend erlernt, werden von Trainern generell überbewertet. Quo Vadis mJ-B1???
Lediglich den beiden Torhütern muss hier ein großes Lob ausgesprochen werden. Bereits über die gesamte Saison hinweg stellen die beiden einen zu jeder Zeit hochmotivierten und sicheren Rückhalt für die Mannschaft dar. So auch gestern wieder, denn sie vereitelten beide wieder einige Großchancen des Gegners und vor allem den Torhütern ist es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel.
JSG Neckar-Kocher: Timo Brücke (TW), Nico Gerlinger (TW), Gerald Barth (1), Nils Wagner (2), Dominik Tontsch (7/1), Yannis Schaaf (6/3)Frederick Kuhn(2/1), Moritz Kaiser (3), Cedric Carpouzis (4