JSG Neckar Kocher - NSU, Oedheim, Degmarn

Neckarsulmer Sportunion SPVGG Oedheim TSV Degmarn SG Degmarn Oedheim
Homepage der JSG Neckar Kocher
Teamübersicht für: wJugend_C1
Co-Trainer Wolfgang Laib
Trainer Marc Ihlefeldt
Liga: Oberliga Württemberg ...
Links: Tabelle beim HVW
Spielberichte

Trainingszeiten:
- Montags um 17:15 Uhr - Ballei, Neckarsulm
- Mittwochs um 17:15 Uhr - Pichterichhalle, Necka...
- Freitags um 17:30 Uhr - Sporthalle Degmarn
Dieses Team wurde 23079mal angesehen


Informationen:
In der vergangenen Saison spielte die C1 in der Landesliga. Am Ende wurden sie denkbar knapp Vizemeister. Diese Saison rückten dann alle bis auf 4 Mädels in die B-Jugend auf. Dieses Problem wurde schon früh erkannt und man begann nach Lösungen zu suchen. Schon zu Jahresbeginn wurde das Training so umgestellt, dass "Aufrückerinnen" aus der C2 und interessierte Spielerinnen anderer Vereine regelmäßig am C1-Training teilnehmen konnten. Nach Ende der letzten Saison konnte der Kader dann noch um Spielerinnen mit Oberliga-Erfahrung ergänzt werden. Trainer Marc Ihlefeldt übernahm mit 11 Mädels zwar eine recht kleine, aber hochmotivierte Truppe. Das Trainingspensum, welches die Mädels mit Begeisterung absolvieren, machte sich schon in der Qualifikation bemerkbar. Die C1 qualifizierte sich souverän für die Oberliga Württemberg. Jetzt gilt es in den letzten Wochen vor dem Rundenstart, dass sich die jungen Talente individuell und als Team weiterentwickeln, um das Ziel "Top 3" anzugreifen. Die Mädels zeigen jetzt schon, dass sie für die Oberliga bereit sind und können es kaum noch erwarten. Die Gegner in der kommenden Oberliga-Saison sind der TPSG Frisch Auf Göppingen, die HBI Weilimdorf/Feuerbach, die Stuttgarter Kickers, Rot-Weiss Neckar, der SSV Dornbirn/Schoren, der TV Nellingen und die JSG Deizisau-Denkendorf.


Letzter Spielbericht
4. Spieltag - JSG Neckar Kocher gegen JSG Deizisau Denkendorf (27:29)
JSG Neckar Kocher : JSG Deizisau Denkendorf (27:29) (12:15)
Immer noch keine Punkte für die C1
Nach einer sehr erfolgreichen Qualifikation ist der wJC1 leider bislang in der Württemberg Oberliga noch kein Sieg gelungen. Nach 2 deutlichen Niederlagen gegen Feuerbach und Dornbirn, zeigte der Leistungstrend im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen wieder nach oben. Trotzdem ging dieses Spiel knapp mit 29:30 verloren.

Am 4. Spieltag stand in der Pichterichhalle die Begegnung gegen die JSG Deizisau-Denkendorf auf dem Spielplan. Die Mannschaft wollte die ersehnten ersten Punkte einfahren. Bis zur 17. Spielminute und dem Stand von 10:10 verlief das Spiel ausgeglichen zwischen beiden Mannschaften. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit schlichen sich bei den Mädels der JSG Neckar-Kocher leider kleinere Fehler ein, welche durch die Gäste eiskalt ausgenutzt wurden. So ging es mit einem 12:15 Rückstand in die Halbzeit.

Im Laufe der 2. Halbzeit konnte die JSG Deizisau-Denkendorf den Vorsprung teilweise noch ausbauen. Über den Kampf fand die JSG Neckar-Kocher immer wieder zurück ins Spiel und war in der 39. Spielminute wieder auf ein Tor an den Gästen dran. Bis in die letzten Sekunden wurde um jeden Ball gekämpft, um die ersten Punkte in der Pichterichhalle zu behalten. 30 Sekunden vor Spielende lagen unsere Mädels immer noch ein Tor zurück. Trotz einer offensiven Abwehr in den letzten Sekunden konnte der Ball leider nicht mehr zurückerobert werden und den Gästen gelang der entscheidende Treffer zum 27:29 Endstand.

Am 17.11.2018 geht es im nächsten Spiel gegen die bislang ebenfalls sieglosen Stuttgarter Kickers und erneut um die ersten Punkte für die JSG Neckar-Kocher. db




Letzte News von wJugend_C1
wJC1 erreicht Platz 2 bei interessant besetztem Dreikönigsturnier in Gondelsheim bei Bruchsal
Horizonte erweitern und sich ständig weiterentwickeln ist die Devise in unserer weiblichen C Jugend, und so freute man sich darauf gleich im neuen Jahr, am 06.01.2016, an einem Turnier im badischen Handballverband bei der SG Heidelsheim-Helmsheim-Gondelsheim teilnehmen zu dürfen.

Auf Grund der Ferienzeit konnte die JSG zwar nicht mit dem kompletten Team anreisen, dennoch stand der größte Teil der Spielerinnen zur Verfügung und konnte sich an diesem Tag mit ganz neuen Gegnern messen.

Im ersten Spiel trafen die JSG Mädels auf das Sichtungsteam Heidelberg. Zunächst ging man schnell mit 4:2 in Führung, doch die Gegner aus Heidelberg kämpften sich Stück für Stück wieder heran und gingen sogar kurzzeitig mit 4:5 in Führung. Dennoch gewannen die JSG Mädels durch eine geschlossene Mannschaftsleistung letztendlich mit 9:6.

In Spiel 2 stand die MSG Heddesheim/Leutershausen/Saase als Gegner auf dem Feld. Das noch junge Team welches derzeit in der Kreisliga Mannheim/Baden spielt hatte kaum eine Chance gegen die JSGlerinnen. Bei einem Spielstand von 6:1 für die JSG verfehlte man in den letzten 8 Spielminuten leider mehrmals das Tor, so dass auch dieses Spiel mit einem relativ Torarmen 7:1 an die JSG Neckar-Kocher ging.

Mit der TSG Friesenheim, unserem dritten Gegner, nahm ein namhafter und sehr stark einzuschätzender Gegner, welcher derzeit in der Oberliga Rheinland Pfalz/Saar spielt, teil. Zu diesem Spiel pfiffen die Schiris sogar im Team. Ein harter Kampf zeigte sich in den ersten 10 Minuten. Keine Mannschaft konnte sich bis zum 8:8 absetzen. Dann bekamen die läuferisch sowie konditionell stärkeren Friesenheimerinnen die Oberhand und verpassten dem JSG Team ihre erste Niederlage, welche mit 11:18 sicherlich etwas zu hoch ausfiel und nicht den Spielverlauf wirklich widerspiegelt.

Das letzte Spiel des Tages bestritt man gegen den in der Badenliga spielenden Gastgeber. Auch in diesem Spiel hatte das ausgeglichene JSG Team die Oberhand und bot dem Gegner keine Chance den Sieg an sich zu reisen. So entschied man diese Party ebenfalls deutlich mit 9:4 für sich.

Dieses Turnier war für unsere JSG Mädesl eine tolle Gelegenheit wieder aus dem gemütlichen weihnachtlichen Trott herauszukommen. So konnte man die Begegnungen sehr gut als zusätzliche Trainingseinheit nutzen und sich auf die restlichen Spiele der Landesliga Runde vorbereiten. Zudem war es interessant zu sehen wie der momentane Stand im Vergleich zu anderen Teams aus dem badischen Verband ist und an welchen Defiziten die JSG Mädels noch arbeiten müssen, können und sollten.

Platzierungen und Ergebnisse gg. Die JSG Neckar-Kocher:
1. TSG Friesenheim (11:18)
2. JSG Neckar-Kocher
3. SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim (9:4)
4. Sichtungsteam Heidelberg (9:6)
5. MSG HeLeuSaase (7:1)

Für die JSG spielten:
Janina Mann, Marie Kazmeier, Celina Seiz, Svenja Mann, Jessica Straub, Laura Ingelfinger, Julia Hagenloch, Natalie Mann, Kim Döhler, Kathrin Steindorf, Annkatrin Schneider

Platz 2 für die JSG beim Dreikönigsturnier - Bericht auf: www.jsg-nk.de / Teamnews / wC1

Posted by JSG Neckar Kocher on Mittwoch, 6. Januar 2016