JSG Neckar Kocher - NSU, Oedheim, Degmarn

Neckarsulmer Sportunion SPVGG Oedheim TSV Degmarn SG Degmarn Oedheim
Homepage der JSG Neckar Kocher
Spielberichte von
8. Spieltag - JH Flein-Horkheim gegen JSG Neckar Kocher (29:26)
JH Flein-Horkheim : JSG Neckar Kocher (29:26) (15:16)
8. Spieltag JSG Neckar-Kocher männl. Jgd B1 zu Gast bei der JH Flein-Horkheim

Derbyzeit war angesagt am vergangenen Wochenende für mJ-B1 der JSG Neckar-Kocher.
Die Mannschaft musste zum Nachbarn nach Horkheim in die Stauwehrhalle und wollte versuchen den positiven Trend der letzten beiden Spiele zu bestätigen und etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Gegen die durch Verletzungen geschwächte JHFH rechnete man sich doch einige Chancen aus.
Eine sicher stehende Abwehr kaufte den Gastgebern immer wieder den Schneid ab und störte deren Spielaufbau doch empfindlich. Der Angriff versuchte mit Struktur die sehr defensiv agierende Abwehr der Hausherren auszuhebeln und über Rückraum und Kreis zum Abschluss zu kommen.
Bis zur 18. Minute gelang dies der JSG hervorragend, den man lag bis dato über 0:1, 1:4,6:7 und 9:10 immer in Führung. Nach einer Systemumstellung auf Seiten der JSG kämpfte sich die JHFH aber heran und konnte dann mit 11:10 erstmals, aber für die 1. Halbzeit wiederum letztmalig, in Führung gehen. Bis zur Halbzeit übernahm die Truppe um Moritz Kaiser wieder das Zepter, konnte sich allerdings nicht mehr entscheidend absetzen, so dass es mit einem Spielstand von 15:16 in die Pause ging.
Mit Beginn der 2. Hälfte wurde es dann auf Seiten der JHFH etwas wild. Da die JSG den Spielaufbau immer noch empfindlich störte wurde der Abschluss in wilden Einzelaktionen gesucht und die Abwehr der JSG ließ sich anstecken. Die Halbposition rückten ohne Not immer weiter nach vorn und öffneten so den Raum für den Kreisläufer der Hausherren. Das Spiel wogte nun hin und her und im Gleichschritt marschierten die Teams bis zum 23:23 in der 38. Minute. Der linke Rückraum der JSG, hier bereits mit 7 Feldtoren, wurde nun von der JHFH in Manndeckung genommen, was den Hausherren bis zur 42. Minute eine 3 Tore Führung bescherte. Aber die JSG bewies, wie schon in einigen Spielen davor, Moral und kämpfte sich wieder heran, so dass es in der 49. Minute wieder 26:26 stand. Der Ausgang der Partie war völlig offen und man war in dieser Phase auch deutlich das bessere Team.
Mit einer Auszeit wollte man seitens der JSG noch einmal etwas Ruhe ins Spiel bringen und den Druck aus den Köpfen nehmen, aber das misslang. Zwei technische Fehler und ein Fehlwurf brachten am Ende dem Gastgeber den 29:26 Sieg.
Auch wenn am Ende die Köpfe der Spieler unten hingen und man wieder mit leeren Händen da stand, hat die Mannschaft doch den positiven Trend bestätigt. Man ist endlich dran und in der Lage Mannschaften aus dem Mittelfeld bis zum Schluss Paroli zu bieten. Für das nächste Heimspiel, am 18.11. um 18.10 Uhr, sind wieder alle Fans und Interessenten recht herzlich in die Pichterich-Halle eingeladen. Zu Gast ist dann mit dem SV Kornwestheim eine Mannschaft aus dem oberen Mittelfeld der Liga.

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.

Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.