JSG Neckar Kocher - NSU, Oedheim, Degmarn

Neckarsulmer Sportunion SPVGG Oedheim TSV Degmarn SG Degmarn Oedheim
RSS-Feeds
RSS-Feeds News als RSS-Feed
RSS 2.0
Homepage der JSG Neckar Kocher
wJC1: Souveräne Qualifikation zur Oberliga Württemberg
wJC1: Souveräne Qualifikation zur Oberliga Württemberg
wJC1: Oberliga wir kommen !

wJC1 qualifiziert sich souverän für die Württemberg Oberliga


Die neu formierte C1 der JSG Neckar-Kocher hat in der Qualifikation ein klares Statement gesetzt und sich souverän für die Teilnahme an der Württemberg Oberliga in der Saison 2018/2019 qualifiziert.

Am 28.04 ging es nach Beilstein zum ersten Qualifikationsspiel auf Bezirksebene gegen die SG Schozach Bottwartal, eine Mannschaft, die durch ihren speziellen Spielstil ganz schwer einzuschätzen war.
Zu Beginn des Spiels tat sich die C1, wie erwartet, etwas schwer mit der offensiven Manndeckung der Bottwartalerinnen. Es dauerte 10 Minuten, bis sie sich an die ungewohnte Spielsituation angepasst hatten.Aus einem anfänglichen Rückstand von 3:5 wurde in wenigen Minuten eine 10:6 Führung. Fortan konnte die SG keinen Vorteil mehr aus ihrem Spiel ziehen und die JSG gewann zunehmend die Oberhand. Einzig als die Mädels in Unterzahl waren konnten die Gegnerinnen noch mithalten.
Zur Halbzeit war es mit 19:14 noch „eng“, doch nach der Pause konnte die JSG ihr Spiel durchziehen und den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Die Mädels der SG kämpften zwar bis zur letzten Minute, doch am Ende siegten die JSG-Mädels fast schon überlegen mit 48:23.

Zum zweiten Qualispiel auf Bezirksebene am 06.05 war die HSG Lauffen-Neipperg zu Gast in der Sporthalle in Oedheim. Die Lauffenerinnen gaben zwar alles und konnten phasenweise ganz gut mithalten, doch wurde von Beginn an deutlich dass hier gegen die JSG nichts zu holen war. Die JSG siegte mit 40:19.

Als Gruppensieger des Bezirks Heilbronn-Franken hatte die JSG jetzt eine optimale Ausgangslage für die Qualifikation auf Verbandsebene. Die erste Qualirunde fand am 09.06 in Mössingen bei Tübingen statt.

Das erste Spiel gegen das JSG TEAM Esslingen war mehr zum „aufwärmen“. Die Gegnerinnen versuchten zwar unermüdlich die Abwehr der JSG zu überwinden doch es war kein Durchkommen und wenn doch, war unsere Torhüterin zur Stelle. Durch Konter und tolles Zusammenspiel führte fast jeder Angriff der JSG zum Torerfolg. Nur dank eines verwandelten 7 Meter am Ende konnte Esslingen ein zu Null verhindern. Das Spiel endete mit einem 14:1 Sieg.

Das zweite Spiel gegen die SG BBM Bietigheim, kann man im Nachhinein am Besten als „emotionales Derby“ beschreiben. Nicht nur die Mannschaften auf dem Spielfeld, auch die Eltern, waren hier mit vollem Einsatz dabei und sorgten für eine echte Derbystimmung.
Spielerisch sah es dagegen etwas eindeutiger aus, die JSG ging schnell in Führung und baute diese auch kontinuierlich aus. Am Ende konnte die JSG das Spiel mit 16:7 gewinnen.

Nach nur 20 Minuten Pause ging es mit dem letzten Spiel des Tages gegen die Gastgeberinnen der Spvgg Mössingen weiter. Es schien als dass die Mädels das letzte Spiel noch nicht wirklich abgeschlossen hatten, denn in der ersten Hälfte waren sie „wie durch den Wind“. Auffällig viele Fehlversuche im Angriff und auch Abstimmungsprobleme in der Abwehr auf Seiten der JSG führten dazu, dass es nach 17 Minuten immer noch 4:7 für Mössingen stand. In der dringend benötigten Auszeit fand Trainer Marc Ihlefeldt die richtigen Worte. Die Mädels „wachten auf“ und legten in gewohnter Weise los. Sie erzielten in den letzten Minuten noch 10 Tore und ließen im Gegenzug nichts mehr durch. Das Spiel wurde mit 14:7 gewonnen.

Zur Rückrunde der Verbandsqualifikation lud die JSG am 16.06 in die Sporthalle nach Oedheim ein. Hochmotiviert und mit nur einem Ziel : „Oberliga“ nahmen die Mädels den Tag in Angriff.

Die JSG wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und lieferte in allen 3 Spielen ab !

Das erste Spiel gegen das JSG TEAM Esslingen gewann die JSG mit 16:8. Trotz dass das Ergebnis nicht ganz so eindeutig war wie beim Letztenmal, hatten die Gegnerinnen nicht wirklich eine Chance.

Im zweiten Spiel gegen die SG BBM Bietigheim packte die Mädels der Ergeiz und sie zeigen was sie können. Der JSG-Express erzielte Tor um Tor. In der zweiten Hälfte ließen die Mädels etwas nach, was am Endergebnis von 23:10 nicht viel änderte.

Im letzten Spiel des Tages gegen die Spvgg Mössingen traten sie von Beginn an als Einheit auf. Da im Spiel vorher der Einzug in die Oberliga schon perfekt war, wurde einiges ausprobiert wodurch der ein oder andere Punkt vergeben wurde. Das Spiel endete mit einem 19:14 Sieg.

In der C1 der JSG Neckar-Kocher spielen:
Sarah Schihwetz (Tor), Hannah Wagner (Tor), Emilia Bönisch, Amelie Gabriel, Leni Gommel, Joline Gosson, Laila Ihlefeldt, Emely Janiak, Melina Laib, Chayenne Mikic, Lillian Roith