Neckarsulm, Oedheim, Degmarn
webmaster@jsg-nk.de

mJD JSG NeckarKocher – HSG Hohenlohe 19 : 21 (8:13)

Handball Neckarsulm, Degmarn, Oedheim

mJD JSG NeckarKocher – HSG Hohenlohe 19 : 21 (8:13)

  1. Nach der langen Spielpause aufgrund der Covid-19 Pandemie fand am Sonntag, 18.10.2020 das erste Spiel der Saison der mD-Jugend Bezirksliga in der Oedheimer Sporthalle statt.
    Die mD-Jugend der JSG Neckar-Kocher empfing die Mannschaft der HSG Hohenlohe.
    Trotz strengen Hygienevorschriften haben es sich viele Eltern nicht nehmen lassen, um ihre Mannschaften zu unterstützen. Die HSG Hohenlohe startete die Partie sehr stark im Angriff. Nach 5 Spielminuten war es den neuformierten JSG-Jungs mit vielen neuen Spielern klar, dass es „kämpfen“ heißt. Die Abwehr musste sich gegen den Rückraum der HSG erst finden, um diese zu stoppen. Bei einem Spielstand von 4:11 in der 12. Minute wurde unser Angriff immer besser. Die Abwehr versuchte ihr bestes und die Jungs konnten in die Halbzeitpause mit einem Rückstand von 8:13 gehen.
    In der Halbzeitpause schworen das Trainerteam Hansen ihre Jungs mit ruhigen Worten für die zweite Spielhälfte ein. Jeder Spieler wusste was zu tun ist und war heiß wieder auf die Platte zu dürfen. In der zweiten Halbzeit wurde auf beiden Seiten um jeden Ball hart gekämpft. Die JSG Jungs konnten durch eine starke Abwehr stand halten und der Angriff seine Chancen verwerten.
    Unsere Jungs kamen in der 38. Minuten bis auf ein 19:20 an die Gegner heran. Durch einen Fehlpass aus unserer Abwehr erhielten die HSG Jungs leider wieder den Ball und erzielten in der letzten Spielminute ein 19:21. Mit diesem Ergebnis endete das Spiel.
    Natürlich waren der Nachwuchs der „blueboys“ enttäuscht, konnten aber mit erhobenen Hauptes die Halle verlassen. Sie haben einen supertollen Kampfgeist in der zweiten Halbzeit gezeigt und das Potential der jungen Mannschaft für das Rückspiel für einen Sieg ist vorhanden.
    Es spielten:
    Kegel (TW), Härdtner N. (TW), Härdtner L., Sendelbach (4), Mehl, Kunert, Bauer (2),
    Besirli (5), Lang (4), Maier (1), Haußmann (1), Hansen, Thomaßen (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.